Print Shortlink

Bewerben per Online-Formular

Viele Firmen bieten mittlerweile eigene Online-Formulare auf ihren Plattformen an, über die man sich bewerben kann. Hierbei muss man meist mehrere Schritte durchlaufen und die Stationen aus seinem Lebenslauf eintippen. Viele Bewerber sind sich nun unschlüssig, ob sie sich lieber über dieses Formular oder per E-Mail bewerben sollen.

Die Antwort ist recht einfach: Steht ein solches Formular bereit, sollte man es auch benutzen. Diese Eingabemaske gibt es nämlich nicht ohne Grund. Personalverantwortliche ziehen eindeutig die Bewerbung per Online-Maske der normalen E-Mail vor. Für die Firma treffen alle Bewerbungen nach einem standardisierten Muster ein und können so schnell und unkompliziert ausgewertet werden. Von einer Bewerbung per E-Mail sollte man also in solchen Fällen absehen und lieber das bereitgestellte Formular benutzen. Was gibt es hierbei nun zu beachten? Natürlich sollten die Angaben auch hier vollständig und wahrheitsgemäß erfolgen, wie bei einer normalen Bewerbung. Oftmals gibt es hier zusätzlich noch die Möglichkeit,  sein Anschreiben und/oder seinen Lebenslauf als PDF hochzuladen. Dabei sollte man darauf achten, nicht verschiedene Ausführungen zu benutzen. Die Angaben, die man in die Maske tippt und das Dokument, das man hochlädt, sollten also übereinstimmen. Manchmal werden diese Unterlagen nämlich für interne Zwecke weiterverwendet, und dann lädt der Personaler den  Lebenslauf und das Anschreiben runter und druckt es sich aus, um sich mit seinen Kollegen über den Bewerber zu beraten.

Page 1 of 1

2 Responses

  1. Sandra

    Online-Forumulare sind eine bequeme Sache. Der Anbieter gibt vor, welche Informationen er vom Bewerber wünscht. Dieser braucht dann nur noch seine Daten eintragen und fertig. Von Bewerbern werden diese Formulare auch gern genutzt, ist doch der Aufwand den man gegenüber einer schriftlichen oder virtuellen Bewerbung hat, sehr viel geringer. Denkt man. Aber hat das Bewerben mittels eines Formulars wirklich etwas mit einer individuellen Bewerbung zu tun? Ganz sicher nicht.

    Ich bin der Meinung, auch wenn Unternehmen Bewerbungsformulare zur Verfügung stellen, heißt das nicht, dass man als Bewerber gezwungen ist, nur dieses zu nutzen. Wer genau weiß, was er will und wohin er möchte, sollte immer erst versuchen andere Wege zu nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen und sein Interesse kundtun. Führt kein anderer Weg, als das Formular, zum Arbeitgeber/Personaler, dann ist dieses mit viel Überlegung auszufüllen. Am besten druckt man es sich erstmal aus und geht Punkt für Punkt in Ruhe durch.

  2. Bewerbungs-Check

    Stimmt, die Individualität der Bewerbung geht dabei natürlich leider ein wenig verloren. Dennoch gibt es Firmen, die „normale Bewerbungen“, die per Post ins Haus flattern, gar nicht mehr berücksichtigen, wenn sie so ein Formular haben. Für die Firmen ist es einfach viel zeitsparender so. Man kann auch vorher mal beim zuständigen Sachbearbeiter anrufen, wie man sich bewerben sollte (ist sowieso nie verkehrt, um den richtigen Ansprechpartner ausfindig zu machen).

Leave a Reply