Print Shortlink

Gut formuliert – die richtigen Inhalte

Bei dem Verfassen einer Bewerbung gelten im Grunde dieselben Regeln wie für das Verfassen eines Werbe-Briefes: Weniger ist oftmals mehr. Was nicht heißen soll, dass Sie Ihr Licht unter den Scheffel stellen sollen! Rücken Sie Ihre Qualifikationen in den Vordergrund und machen Sie den Personalentscheider auf Ihre Stärken aufmerksam. Nur wenn Sie sich Ihrer Stärken voll bewusst sind, können Sie auch Ihren Arbeitgeber davon überzeugen. Für Ihre Schwächen ist kein Platz in der Bewerbung. Denken Sie daran, Sie wollen etwas verkaufen – sich selbst. Achten Sie darauf, beim Verfassen des Anschreibens auf folgende Fragen Antwort geben zu können:

  • Wie sehen die Anforderungen des Arbeitgebers aus?
  • Welche Fähigkeiten habe ich?
  • Was davon mache ich besonders gerne und gut?
  • Sind meine Stärken für das ausgeschriebene Angebot passend?

Am Besten fragen Sie noch Freunde, Bekannte und Verwandte nach Ihren Stärken. Oftmals ist man sich selbst darüber nämlich gar nicht so bewusst und erhält wertvolle Anregungen aus der Sicht einer dritten Person.

Benutzen Sie auf gar keinen Fall einen Standard-Brief, den Sie einfach jedes Mal kopieren. Solche Kopien sind offensichtlich und wandern sofort in die Ablage „P“. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, die Stellenanzeige zu analysieren und gehen Sie explizit auf die geforderten Kenntnisse und Fertigkeiten ein. Schreiben Sie nicht (nur), wie toll Sie sind und was Sie alles können, sondern welchen Nutzen die Firma im konkreten Fall von Ihnen haben wird, nach dem Motto: „Sie suchen… – ich biete…“

Erliegen Sie nicht der Versuchung, sämtliche Stationen Ihres Lebens im Anschreiben aufzuführen. Dazu dient der Lebenslauf. Wichtig ist, dass Sie dem Arbeitgeber klar machen, was Sie im Hinblick auf die ausgeschriebene Stelle zu bieten haben und welchen Vorteil er davon hat, wenn er SIE einstellt anstatt einen anderen Bewerber. Es sollte nicht so wirken, dass Sie sich nur auf die Stelle bewerben, weil Sie sich eine spannende Tätigkeit in der Firma vorstellen können oder weil Sie diesen oder jenen Beruf schon immer ausüben wollten.

Leave a Reply