Print Shortlink

Lebenslauf: Sprachkenntnisse und Hobbys

In einen Lebenslauf gehört auch immer die persönliche Einschätzung der Sprachkenntnisse. Hier kann man einerseits nach dem Schulnotensystem vorgehen, andererseits etabliert sich mehr und mehr folgende Bewertungsskala:

  • Muttersprachler
  • Verhandlungssicher
  • Fließend
  • Gute Kenntnisse
  • Ausgebaute Grundkenntnisse
  • Grundkenntnisse

Wie sieht es aus mit Latein und/oder Altgriechisch? Verschweigen Sie auch Latein und/oder Altgriechischkenntnisse nicht bei Ihren Angaben zu Ihren sprachlichen Fähigkeiten. Diese Sprachen sind sehr komplex, sie zu erlernen erfordert viel Fleiß und ein logisch-analytisches Denkvermögen, was in jedem Beruf nur von Vorteil sein kann. Da diese alten Sprachen nicht (mehr) gesprochen werden, schreiben Sie dahinter einfach (großes/kleines) Latinum, Graecum oder die Anzahl der Schuljahre, die Sie diese Sprachen gelernt haben.

Und was mache ich mit meinen Hobbys?  Auch wenn man seine Hobbys nicht zwingend angeben muss, so geben sie dem Personaler doch recht wertvolle Informationen über die Persönlichkeit des Bewerbers. So wird ein Mannschaftssportler (z.B. Volleyball oder Fußball) eher ein Teamplayer sein, als zum Beispiel jemand, der lieber Schach spielt oder Bilder malt. Dennoch sollte man hier ehrlich sein, denn neben den Teamplayern werden oftmals auch geniale Köpfe gesucht, die im stillen Kämmerlein vor sich hinwurschteln dürfen und dadurch anschließend oftmals erstaunliche Ergebnisse präsentieren können. Hobbys sagen einiges über Ihr Organisationstalent, Führungsqualitäten und ggf. Risikobereitschaft aus. Halten Sie sich also nicht zurück, vor allem dann, wenn das Hobby vielleicht sogar mit der ausgeschriebenen Stelle Parallelen aufweist.

Page 1 of 1

Ein Kommentar

  1. ArbeitsMarkt24.net

    Lebenslauf: Sprachkenntnisse und Hobbys…

    Und was mache ich mit meinen Hobbys? Auch wenn man seine Hobbys nicht zwingend angeben muss, so geben sie dem Personaler doch recht wertvolle Informationen über die Persönlichkeit des Bewerbers. So wird ein Manschaftssportler (z.B. Volleyball oder F…

Leave a Reply