Print Shortlink

Ich muss leider draußen bleiben

Früher war es üblich, einige persönliche Informationen im Lebenslauf anzuführen. Heute ist das nicht mehr gerne gesehen und wirkt eher altmodisch. Die folgenden Punkte gehören heute nicht mehr in einen Lebenslauf:

  • Eltern: Während man früher den Beruf der Eltern anführte, muss diese Information heute draußen bleiben. Einzig und allein die Person des Bewerbers steht zur Debatte, nicht seine Eltern. Ausnahme: Bei minderjährigen Bewerbern (z.B. gleich nach dem Hauptschulabschluss) können die Eltern erwähnt werden, müssen aber nicht.
  • Religion: Die Religionszugehörigkeit (oder gar ein eventueller Atheismus) ist eine persönliche Angelegenheit. Informationen zur Religion müssen leider draußen bleiben.
  • Gesamter schulischer Werdegang: Nur der höchste Abschluss zählt, alles andere ist „überflüssiger Ballast“ und muss leider draußen bleiben. Einzige Ausnahme auch hier wieder, wenn der Bewerber sich direkt nach seinem Schulabschluss auf eine Stelle bewirbt.
Page 1 of 1

One Response

  1. Wie lang darf ein Lebenslauf sein | Bewerbungs-Check

    […] sollte man darauf achten, nur die wichtigen Dinge zu erwähnen, wie bereits besprochen. Der Richtwert, sich an ungefähr 2 Seiten zu halten, kann hierbei […]

Leave a Reply